Pfarrer Schertel: Hausandacht zum Sonntag Kantate, dem 2. Mai 2021 (Text)

Wir können wieder in eingeschränkter Form Gottesdienste feiern. Aber ich werde diese Hausandachten fortsetzen, bis wieder normale Zeiten anbrechen.

Also, setzen Sie sich doch im Kreis Ihrer Familie zusammen und halten gemeinsam eine Andacht:

Vielleicht zünden Sie eine Kerze an und legen ein Kreuz daneben.

Begrüßung:
Im Namen Gottes des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Wir wollen gemeinsam vor Gott treten mit unseren Liedern und Gebeten. Und wir hören auf sein Wort.

Lied:
EG 272 (Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen)

Gebet:
Deine Güte ist jeden Morgen neu. Wir danken dir dafür, wenn wir fröhlich aufwachen und unseren Tag beginnen können. Durch Jesus Christus unseren Herrn.
Amen.

Epistel: Kolosser 3, 12 – 17:
So zieht nun an als die Auserwählten Gottes, als die Heiligen und Geliebten, herzliches Erbarmen, Freundlichkeit, Demut, Sanftmut, Geduld; 13und ertrage einer den andern und vergebt euch untereinander, wenn jemand Klage hat gegen den andern; wie der Herr euch vergeben hat, so vergebt auch ihr! 14Über alles aber zieht an die Liebe, die da ist das Band der Vollkommenheit. 15Und der Friede Christi, zu dem ihr auch berufen seid in einem Leibe, regiere in euren Herzen; und seid dankbar. 16Lasst das Wort Christi reichlich unter euch wohnen: Lehrt und ermahnt einander in aller Weisheit; mit Psalmen, Lobgesängen und geistlichen Liedern singt Gott dankbar in euren Herzen. 17Und alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater, durch ihn.
(Deutsche Bibelgesellschaft)

Glaubensbekenntnis

Lied:
EG 302 (Du meine Seele, singe) 1, 2, 5, 8

Text zum Nachdenken:
Lukas 19, 37 – 40

37Und als er schon nahe am Abhang des Ölbergs war, fing die ganze Menge der Jünger an, mit Freuden Gott zu loben mit lauter Stimme über alle Taten, die sie gesehen hatten, 38und sprachen: Gelobt sei, der da kommt, der König, in dem Namen des Herrn! Friede sei im Himmel und Ehre in der Höhe! 39Und einige Pharisäer in der Menge sprachen zu ihm: Meister, weise doch deine Jünger zurecht! 40Er antwortete und sprach: Ich sage euch: Wenn diese schweigen werden, so werden die Steine schreien.
(Deutsche Bibelgesellschaft)

Sprechen Sie doch miteinander über diesen Text. Oder :

Beim Einzug Jesu in Jerusalem raten die Pharisäer zur Zurückhaltung. „Meister, weise doch deine Jünger zurecht!“ Denn die jubeln und schreien ihre Freude heraus. Jesus, der Messias und König zieht in die Heilige Stadt ein! Aber, was werden die Römer sagen, oder die vom Tempel? Bringen sich die Jünger und Jesus nicht in Gefahr? Aber Jeus sagt: „Wenn diese schweigen, werden die Steine schreien.“ Vielleicht wäre es besser, wenn die Freunde Jesu sich so verhalten würden, wie es der Apostel Paulus in der Epistel vorschlägt: „Zieht nun an als die Auserwählten Gottes …, Demut, Sanftmut, Geduld …“ Ein wenig stehen wir ja auch vor solchen Fragen. So viele möchten wieder „ihr Leben zurück“. Aber auf der anderen Seite will keiner, dass es so wird, wie in Indien. Und immer mehr wird bei uns zum Problem, wie man mit Menschen umgehen soll, die geimpft sind, oder Corona überlebt haben. Sie können ja nicht mehr krank werden und wahrscheinlich auch niemanden anstecken. Das wird, neben dem Impftempo, das Hauptproblem der nächsten Wochen in Deutschland sein. Und ich muss zugeben, daß ich wieder singen will, nicht alleine im Haus, sondern mit anderen, oder im Chor spielen, mich mit Freunden treffen und so weiter. Aber, ich glaube, dass es momentan immer noch besser ist, zu verzichten und sich daheim einzuigeln. Auf der anderen Seite: uns hier geht es ja gut. Der Schnitter Tod geht nicht, wie in alten Pestzeiten, durchs Land und mäht alles nieder. Das ist für mich ein Grund zur Dankbarkeit und auch zur Geduld, zumal ein schwacher Lichtschein am Horizont zu sehen ist.

Lied:
EG 179 (Allein Gott in der Höh sei Ehr), 1 – 4

Gebet:
Barmherziger Gott!
Wir bitten dich für deine Kirche. Hilf ihr, auf dich zu vertrauen, beharrlich zu beten und dem Zeugnis der Bibel zu folgen.
Wir danken dir dafür, daß die Inzidenzwerte seit einigen Tagen sinken. Viele von uns haben keine Lust mehr. Manche leiden sehr unter den Beschränkungen. Gib uns Geduld bei allem, was vor uns liegt.
Schütze uns vor schweren Nebenwirkungen, wenn wir mit der Impfung an der Reihe sind.
Heute bitten wir dich besonders für Länder, wie Indien und Brasilien. Dort ist die Pandemie außer Kontrolle geraten. Gib, dass aus unserem Land und anderen Staaten genügend Hilfe geschickt werden kann.
Gans besonders bitten wir dich für unsere Hirten, die Regierungen in Bund und Land. Lass sie sich kompromisslos für das Wohl der Menschen einsetzen. Hilf, dass sich Vernunft und Besonnenheit durchsetzen.
Schütze uns und unser ganzes Land. Lass das, was draußen gesät und gepflanzt wird, zur Frucht gelangen.
Lass uns mit den Menschen, die mit uns unter einem Dach leben, freundlich, liebevoll und vergebungsbereit umgehen.
Beschütze die verfolgten Christen und hilf den Menschen in Äthiopien, deren Land unter einem Bürgerkrieg leidet.
Wir bitten dich auch für alle anderen Menschen, die trauern, krank oder einsam sind. Lass sie deine Liebe und Treue erfahren. Sei du bei denen, die im Sterben liegen.
Amen

Vaterunser

Segen:
Es segne und behüte uns der allmächtige und barmherzige Gott, der Vater + der Sohn und der Heilige Geist.
Amen.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar