Familiengottesdienst: Martin Luther

Als evangelisch-lutherische Christen feiern wir in diesem Jahr das 500jährige Jubiläum der Reformation. Martin Luther hat mit seinem Denken und Handeln diese Reformation angestoßen. Seine Gedanken erreichten die Öffentlichkeit erstmals mit dem Thesenanschlag am 31. Oktober 1517. Dieser Thesenanschlag stand auch im Mittelpunkt unseres Familiengottesdienstes. Jung und Alt, Groß und Klein konnten sich am letzten Sonntag in die Zeit Martin Luthers mitnehmen lassen. Dabei stand seine Entdeckung im Zentrum, dass wir nicht versuchen müssen Gott gnädig zu stimmen und versuchen müssen zu ihm zu kommen, sondern dass er zu uns kommt. In seinem Sohn Jesus Christus hat er uns den Weg zu Gott (symbolisiert durch eine Brücke) gebaut. Wenn wir darauf vertrauen (und Glaube heißt ja nichts anderes!), dann gehen wir schon jetzt über diese Brücke zu Gott.

Damit hat Martin Luther in seiner Kirche mächtig viel Wirbel erzeugt. Wie es mit ihm weiter geht, das wird der nächste Familiengottesdienst am 28. Mai 2017 um 10:00 Uhr in Kirchendemenreuth zeigen. Dazu schon jetzt herzliche Einladung!

Nach dem Gottesdienst wurden alle ins Jugendheim zum gemeinsamen Suppenessen eingeladen. Vielen herzlichen DANK an alle freiwilligen Helferinnen und Helfer, allen voran Frau Luise Krauß und Frau Evi Hör für das Kochen.

Text: Pfr. Manuel Sauer
Fotos: Susanne Kropf

Und zum Einstimmen noch das Mottolied der ELKB für das Reformationsjubiläum: ALLEIN AUS GNADE

Allein aus Gnade

You may also like...

Schreibe einen Kommentar